Sport

Medwedew wird in Russland gefeiert

23.11.2020 • 14:46 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Russischer Jubel über Daniil Medwedew
Russischer Jubel über Daniil Medwedew

Elf jahre wartete der russische Tennissport auf den großen Erfolg.

In Russland hat die Titel-Premiere von Daniil Medwedew bei den ATP Finals der Tennisprofis Freude und Überraschung hervorgerufen. „Und hier ist der langersehnte Sieg, auf den wir elf Jahre lang gewartet haben!“, schrieb die Boulevardzeitung „Komsomolskaja Prawda“ nach Medwedews Drei-Satz-Erfolg über Dominic Thiem am Sonntagabend in London: „Es ist ein Sieg ohne Zweifel. Bei diesem Turnier hat Medwedew nicht ein einziges Match verloren und die Top 3 geschlagen. Fantastisch!!!“

Erstmals seit Nikolaj Dawidenko bei der Premiere des Saisonfinales in London 2009 triumphierte bei der Abschiedsvorstellung aus Großbritannien wieder ein russischer Tennisprofi. Dem 24-jährigen Medwedew gelang es, im gesamten Turnierverlauf – auch in den Gruppenspielen – unbesiegt zu bleiben.

„Der Russe hatte ein unglaubliches Saisonende“, schrieb das Sportportal „championat.com“ am Montag: „Nachdem er in der ersten Runde der French Open gegen den Ungarn Marton Fucsovics verloren hatte, konnte sich wahrscheinlich weder er selbst noch irgendjemand anders vorstellen, dass er wenige Monate später zur Hauptfigur der ATP Finals werden würde.“