Sport

Bulgarischer Erstliga-Coach gestorben

23.11.2020 • 19:36 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Nikola Spasov
Nikola Spasov TWITTER

Spasov infizierte sich mit Corona und erlag einer Lungenentzündung.

Vor drei Wochen wurde er mit einer Corona-Infektion ins Krankenhaus eingeliefert, nun ist Nikola Spasov an einer Lungenentzündung gestorben. Der bulgarische Fußball trauert um den 61 Jahren, der in dieser Saison den Erstligisten PFC Montana trainierte.

Als Aktiver holte Spasow 1978 mit Lokomotive Sofia den bulgarischen Meistertitel. Nach weiteren Stationen bei Dunav und Levski Sofia wechselte er ins Ausland und spielte in Portugal bei i Salgueiros, Beira Mar und Rio Ave.