Sport

Marquez erlitt Oberarmbruch

19.07.2020 • 15:23 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Für Marc Marquez war der GP von Spanien ein Rennen zum Vergessen.
Für Marc Marquez war der GP von Spanien ein Rennen zum Vergessen. AP

Der amtierende Weltmeister Marc Marquez muss auf den OP-Tisch.

Der achtfache Weltmeister Marc Marquez erlitt beim Grand Prix von Spanien in Jerez nach einem schweren Sturz einen Oberarmbruch und muss operiert werden. Der Vorjahressieger verzeichnete in der fünften Runde in Führung liegend einen langen Ausritt mit 100 km/h durch das Kiesbett, kämpfte sich aber vom 18. Platz noch zurück an die dritte Stelle.

Fünf Runden vor Schluss kam für den Honda-Piloten jedoch das Aus. Nach einem „Highsider“ landete der 27-Jährige folgenschwer auf seinem rechten Arm und zog sich dabei einen Oberarmbruch zu. Am Montag wird Marquez ins Krankenhaus Universitari Dexeus in Barcelona gebracht, am Dienstag wird er schließlich operiert. Wie lange Marquez ausfallen wird, ist noch unklar.