Kärnten

Hirsch aus gefrorenem See gerettet

21.12.2020 • 12:02 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Die Rettung gelang
Die Rettung gelang Vigili del fuoco di Tarvisio

Tier war im Lago del Predil eingebrochen und konnte sich nicht befreien.

Zu einem ebenso ungewöhnlichen wie schwierigen Einsatz sind Vigili del fuoco, Feuerwehrleute aus Tarvis Sonntagmittag ausgerückt: In den gefrorenen Lago del Predil, auch Lago di Raibl genannt, war ein Hirsch eingebrochen. Das Tier konnte sich selbst nicht befreien. Es war in höchster Lebensgefahr, als die Retter mit Verstärkung aus der Zentrale in Udine und einem Raftingboot anrückten.

Das Boot nahmen die Einsatzkräfte mit, weil nicht klar war, ob das Eis sie – und später auch den Hirsch – tragen würde. Mit viel Geschick und Kraft gelang es den Feuerwehrleuten, das verletzte Tier zu bergen und ans Ufer zu bringen. Der Hirsch wurde dann dem Frostpersonal übergeben.

Hirsch aus gefrorenem See gerettet
Der Hirsch konnte sich selbst nicht befreienSonstiges