Hoch zur Burg und zu den Schnecken

Allgemein / 12.06.2021 • 14:00 Uhr / 7 Minuten Lesezeit
Wunderbares Bergpanorama auf dieser Alpenwanderunug. <span class="copyright">HErtha Glück</span>
Wunderbares Bergpanorama auf dieser Alpenwanderunug. HErtha Glück

Hertha Glück wanderte entlang dem Kalkfelskopf zur Untergilben-Alpe.

Kurzbeschreibung:

Besonderes: Es ist eine abwechslungsreiche Rundwanderung mit dem Kalkfelskopf als unbeschreiblicher Landschaftstyp, um dann in der Höhe eine fantastische Weite genießen zu können.

Anforderung und Gehzeit: In drei bis dreieinhalb Stunden werden 470 Höhenmeter aufwärts und wieder 470 abwärts überwunden.

Markierungen: gelb-weiß, weiß-rot-weiß

Charakter der Wege: Straße, Forst-, Wald- und Alpwege

Achtung: Weidezäune, Viehweiden (sich bei den Tieren bemerkbar machen, Hunde eventuell von der Leine lassen)

Kultur und Natur: Katholische Pfarrkirche hl. Wolfgang, Naturdenkmale Dorf-Linde, Kalkfelskopf „Burg“, Alpe Untergilben 1210 m, Sonnbergvorsäß, Hellbach

Anziehen und Mitnehmen: gutes Schuhwerk, Wetterkleidung, Wanderstöcke empfohlen

Einkehrmöglichkeiten: Einige Möglichkeiten in Schnepfau

Start und Ende: Gemeindehaus Schnepfau