Allgemein

Mehr als zwei Millionen erhielten erste Dosis

08.05.2021 • 11:49 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Mehr als zwei Millionen erhielten erste Dosis

Tagesrekord mit fast 100.000 Impfungen am Freitag.

Bisher haben mehr als zwei Millionen Österreicher bzw. 29,4 Prozent der Bevölkerung die erste Dosis einer Corona-Impfung erhalten. Bis zum Samstag hatten 2.617.262 Impfwillige den ersten Stich bekommen. Fast eine Millionen Menschen in Österreich (946.805) sind bereits vollimmunisiert, das sind 10,6 Prozent der Bevölkerung. Am Freitag gab es laut Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) einen Tagesrekord mit fast 100.000 Impfungen.

Wie der Minister am Samstag über Twitter verkündete, sind am Freitag 99.317 Dosen verabreicht worden. „Das Impftempo steigt damit kontinuierlich. Danke an alle, die in den Impfstraßen, Praxen und mobilen Teams mithelfen und danke an alle, die das Impfangebot in Anspruch nehmen“, so Mückstein. Insgesamt sind bisher mehr als 3,5 Millionen Impfungen verabreicht worden. Am Samstag hat dann auch Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) die erste Teilimpfung erhalten.

Höchste Rate im Burgenland

Am höchsten ist laut Zahlen vom Freitag die Durchimpfungsrate (Erhalt der ersten Dosis; Anm.) im Burgenland mit 34,4 Prozent. In Tirol sind 32,8 Prozent der Bevölkerung geimpft und in Vorarlberg 32,5 Prozent. Nach Kärnten (31,5 Prozent), Oberösterreich (29,5 Prozent), Niederösterreich (28,5 Prozent), der Steiermark (28,5 Prozent) und Salzburg (27,7 Prozent) bildet Wien das Schlusslicht mit einer Durchimpfungsrate von 26,5 Prozent.