Allgemein

Messerattacke in Frastanz

16.11.2020 • 17:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Polizei (Symbolbild) <span class="copyright">APA/Helmut Fohringer</span>
Polizei (Symbolbild) APA/Helmut Fohringer

Ein 33-Jähriger ist durch den Messerstich schwer verletzt worden.

Ein 33-jähriger Mann ist am Sonntagabend in Frastanz offenbar völlig grundlos von einem 29-Jährigen mit einem Messer schwer verletzt worden. Laut Polizei stach er dem 33-Jährigen auf der Straße ohne Vorwarnung und ohne Ansprache in den Bauch, nachdem er zunächst herumgeschrien hatte. Der mutmaßliche Täter wurde im Zuge einer Fahndung gefasst. Der amtsbekannte 29-Jährige gab an, unter Medikamenteneinfluss gestanden zu haben.

Die Attacke erfolgte gegen 20.45 Uhr auf einem Geh- und Radweg. Der 33-Jährige schaffte es noch selbst, die Rettung zu verständigen. Er wurde umgehend ins LKH Feldkirch eingeliefert. Der vom Tatort geflüchtete 29-Jährige wurde wenig später von einer Streife angehalten und in den Arrest der Sicherheitswache Feldkirch gebracht. Mögliche Zeugen des Vorfalls werden ersucht, sich bei der Polizeiinspektion Frastanz (Tel. 059133-8156) zu melden.