Allgemein

Langenegg: 33-jähriger verursacht Unfall

08.10.2020 • 13:10 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
<span class="copyright">Symbolbild / Roland Paulitsch</span>
Symbolbild / Roland Paulitsch

Alko-Lenker mit 1,5 Promille kollidiert frontal mit Pkw. Drei Frauen verletzt.

Am Mittwoch gegen 21.45 Uhr fuhr ein alkoholisierte Lenker auf der L6 in Langenegg. Der Unfall ereignete sich in der Parzelle Kirchdorf. In der langgezogenen Linskurve geriet der Mann auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Darüber informierte die Polizei am Donnerstag in einer Aussendung.

Die Lenkerin des Autos auf der Gegenfahrbahn, eine 20-jährige Frau aus Krumbach, war mit ihrem Pkw in Richtung Lingenau unterwegs. In ihrem Fahrzeug führte sie zwei gleichartige Frauen mit.

Beim Frontalzusammenstoß wurde alle drei Frauen unbestimmten Grades verletzt. Der 33-jährige Unfalllenker blieb unverletzt. Alle Fahrzeuge wurde stark beschädigt und vom Unfallort abgeschleppt.

Alkoholtest

Beim Pkw Lenker wurde ein Alkomattest durchgeführt. Die Polizei stellte einen Wert von 1,5 Promille fest. Dem 33-Jährigen wurde der Führerschein entzogen. Nach Abschluss der Erhebung wird der Unfallverursacher bei der Staatsanwaltschaft Feldkirch angezeigt, so die Polizei.